Ayurveda

Ayurveda bedeutet übersetzt das „Wissen vom Leben“ und gilt als die älteste Gesundheitslehre und Heilkunde der Welt. Ayurveda geht aber noch viel weiter und kann gar als ganze Lebensweise aufgefasst werden. Obwohl Ayurveda rund 5.000 Jahre alt ist und im alten Indien entstand, können wir auch heute in Europa auf die Grundlagen des Ayurveda zurückgreifen und sie auf unser Leben hier und heute übertragen. Ich möchte dabei betonen, dass sich Ayurveda und Schulmedizin nicht ausschließen. Es gibt mittlerweile auch im deutschsprachigen Raum zahlreiche Ärzte, die den Ayurveda in Ihre Arbeit mit einfließen lassen. 

 

Ayurveda ist ein ganzheitliches Konzept, betrachtet den Menschen als Ganzes und nicht nur einzelne Organe oder Körperteile. Genauso wenig werden im Ayurveda alle Menschen gleich behandelt. Der individuelle Aspekt, die eigene Konstitution des Menschen steht im Vordergrund. Und dementsprechend gibt es für jeden unterschiedliche Empfehlungen hinsichtlich Ernährung, Lebensstil und eventueller. "Heilbehandlung".

 

Im Zentrum des Ayurveda stehen dabei die drei Doshas (Bioenergien) VATA, PITTA und KAPHA, welche sich aus Kombinationen der Naturelemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther zusammensetzen. Wir alle tragen diese Doshas bzw. Elemente in uns, jedoch in unterschiedlichen Anteilen. Dies macht jeden von uns ganz einzigartig, sowohl was die körperlichen als auch die geistig-mentalen Aspekte anbelangt. 

 

Wie die Ayurveda ganz einfach und undogmatisch in deinen Alltag integrieren kannst, erfährst du in meinen Ayurveda Basics Workshops und natürlich auch in einer Einzelberatung mit mir.

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich weder Ärztin noch Heilpraktikerin bin (aktuell HP-Anwärterin) und keine Heilsversprechen abgebe. Ich teile in meinen Beratungen Tipps aus dem Ayurveda sowie persönliche Erfahrungen.